Vorteile der Online-Termin-Buchung über ein Termin-Tool bzw. ein Termin-Buchungs-System


Die Termin-Buchung per Telefon ist noch immer der klassische, meist genutzte Weg.

Kundin Frau Meier ruft an:
Guten Tag, Ursula Meier hier. Ich brauche mal wieder einen Termin bei Ihnen.

Dienstleister:
Sehr gerne Frau Meier. Wann würde es Ihnen denn passen?

Frau Meier:
Oh, gute Frage. Wie wäre es denn nächste Woche Dienstag. Wann wäre da was frei?

Dienstleister:
Oh, da geht es nur noch morgens.

Frau Meier:
Oh, da kann ich nicht…. hmmmm. Ich ruf nachher nochmal an. Muss das erst daheim klären. Bis später.


Einfach nervig
Dieses typische Gespräch kennt wohl jeder der Termine vereinbart. Man greift zum Hörer, muss die aktuelle Tätigkeit ruhen lassen, bespricht neben dem normalen Telefon-Small-Talk mögliche Termin-Optionen, trägt den vereinbarten Termin in den Kalender ein und nimmt die zuvor pausierte Tätigkeit wieder auf. Manchmal muss man auch Kunden warten lassen, wenn das Telefon klingelt. Das ist unglücklich für alle. Für den Kunden, der gerade bedient werden möchte, für den Kunden, der anruft aber spürt, dass sein Anruf stört. Und natürlich auch für den Dienstleister. Denn eigentlich möchten es es jedem recht machen und dabei möglichst stressfrei agieren.


So einfach geht das für Kunden
Hier leisten Termin-Tools, wie Terminflix, erstaunliches. Der Kunde geht auf die Website der Dienstleisters. Er sieht, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ein Termin frei ist. Mit einem Klick ist dieser Termin ausgewählt. Jetzt nur noch fix den Namen und die Kontaktdaten eingeben und bestätigen.


Termin bitte bestätigen
Der Dienstleister erhält sofort eine Nachricht, dass eine neue Termin-Anfrage eingegangen ist. Da der Kunde bereits einen freien Termin selbst ausgewählt hat, braucht er gar nicht mehr prüfen, ob der Termin vergeben werden kann. Er kann, denn er ist ja frei :-)
Mit einem Klick auf den -Termin-Bestätigen-Button- ist dieser Termin nun offiziell an den Kunden vergeben worden. Der Kunde erhält eine Terminbestätigung per Email oder SMS. Und andere Kunden können den vergebenen Termin nicht mehr auswählen.


Termin-Export in Standard-Kalender
Viele Dienstleister arbeiten weiterhin mit einem Standard-Kalender von Microsoft, Apple oder Google? Kein Problem. Mit wenigen Klicks lässt sich der Termin, aus Terminflix heraus, erst exportieren und dann in den Standard-Kalender importieren.


Terminerinnerungen
Wer kennt das nicht?! Termine werden vergeben und dann viel zu oft wieder vergessen. Sehr ärgerlich für Dienstleister.

Online-Termin-Tools erinnern die Kunden an den vereinbarten bzw.gebuchten Termin. Per Email und SMS. Die Häufigkeit der Erinnerung lässt sich frei einstellen bei Terminflix.

Jede verschickt Terminerinnerung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde erscheint. Oder dass er den Termin zumindest frühzeitig storniert. Denn in jeder Termin-Erinnerung ist ein persönlicher Termin-Link enthalten. Darüber kann der Kunden den Termin ändern oder stornieren. Oder eine Nachricht an den Dienstleister über den Flix-Chat von Terminflix senden.


Schneller, einfacher, zuverlässiger
Was sonst mehrere Minuten dauern konnte, ist nun in Sekunden erledigt: Termin auswählen, buchen, Termin bestätigen, Termin ändern, stornieren, den Kunden an den Termin erinnern, Nachricht senden. Ganz flix, ganz einfach, einfach Terminflix.


Vertrauen ist wichtig
Viele Kunden legen Wert auf gute Bewertungen. Gerade Neukunden checken erst, ob ein Dienstleister gute Bewertungen vorheriger Kunden aufweisen kann. Ist dies nicht der Fall, wählt er lieber einen anderen Dienstleister.

Ein echter Umsatzbringer sind gute Bewertungen. Bei Terminflix können Bewertungen von dem Bewertungs-Tool HitKlick direkt mit eingebunden werden. So sehen Kunden die Bewertungen anderen Kunden und haben eine höhere Motivation, einen Termin zu buchen. Denn das Vertrauen ist einfach da.


Manuell einen Termin eintragen
Und was macht der Dienstleister, wenn Frau Meier dann erneut anruft mit einem konkreten Terminwunsch? Vielleicht ist Frau Meier mit dem Internet nicht so gut vertraut und möchte das Termin-Tool nicht nutzen. Auch daran wurde bei der Entwicklung von Terminflix gedacht. Denn dann kann der Dienstleister den Termin händisch selbst ins Termin-Tool eintragen. Der Termin ist dann geblockt und nicht mehr für andere Kunden auswählbar.


Einfach moden
Die Möglichkeiten sind also recht umfangreich, die moderne Termin-Tools zur Termin-Buchung heutzutage bieten.
Jedes Tool ist natürlich nur so gut, wie der Nutzer damit umgeht.

Terminflix bietet den Premium-Kunden umfangreiche Support-Leistungen:

  • einen persönlichen Support per Telefon, Chat und Email
  • Webinare
  • einen telefonischen Einrichtungs-Service
  • Erklär-Videos und Anleitungen


Der Kunde steht im Vordergrund
Nur wenn der Kunde, der einen Termin haben möchte, mit solch einem Tool gut zurecht kommt, hat Terminflix bzw. andere Termin-Tools eine Daseinsberechtigung. Selbstverständlich gilt dies auch für den Dienstleister, der täglich mit dem Tool arbeitet. Er muss sein Termin-Tool einfach lieben.
Daher arbeiten wir täglich an der Optimierung.
Sie haben eine Idee oder einen Verbesserungs-Vorschlag? Gerne: info@terminflix.de

--

Autor: Marcus Hanke